Broschüre

„Sofortprogramm zur Verbesserung der psychosozialen Betreuung

in Frankfurter Altenpflegeheimen“

 

Vorwort Yanki Pürsün (Mitglied Sozialausschuß)

 

 

 

Seit drei Jahren werden mit Mitteln des „Sofortprogramms zur Verbesserung der psychosozialen Betreuung in Frankfurter Altenpflegeheimen“ Projekte für an Frankfurter Altenheimen für Demenzkranke unterstützt. Es freut mich außerordentlich, daß diese Frankfurter Projekte bundesweit Pilotcharakter gewonnen haben und in diesem immer wichtiger werdenden Bereich unserer älter werdenden Gesellschaft eine weit über Frankfurt hinausreichende Resonanz erzielen, die auch die Verantwortlichen in der Sozialpolitik des Bundes erreicht hat.

 

Als im Jahre 2000 interfraktionell, auch mit den Stimmen der FDP-Stadtverordneten-fraktion, die Beschlussgrundlage gelegt und das Programm auf den Weg gebracht wurde, war ein solcher Erfolg zwar erhofft, aber nicht selbstverständlich. Bei der Präsentation der Projekte am 7. Juni d.J. konnte ich mich von diesem Erfolg auch persönlich überzeugen. Selten erhält man für ein Zukunftsprojekt nach seiner Einführung so durchweg positive Rückmeldungen. Selten auch können wir Kommunalpolitiker sicher sein, dass eine nicht geringe Summe so gut angelegt ist.

 

Dass in der vorliegenden Broschüre nun eine mehr als positive Bilanz gezogen werden kann, zeugt vom großen Engagement und der Fachkompetenz der Kräfte im „Frankfurter Forum für Altenpflege“ und den ihm angeschlossenen Einrichtungen.

Sie nehmen den Heimbewohnern ihre Angst, strahlen für die Angehörigen Vertrauen aus und sichern ein individuelles menschenwürdiges Umfeld in unseren Heimen.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen um allen zu danken, die durch ihren persönlichen Einsatz unserem gemeinsamen Sofortprogramm zu diesem Erfolg verholfen haben.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Yanki Pürsün