Ein Herz für Tiere

Grüne und FDP sorgen sich um wilde Vögel und Hunde im Heim
VON JUTTA OCHS

Tiere liegen den Fraktionen von Grünen und FDP am Herzen. In unterschiedlicher Weise setzen sich beide derzeit für Aufmerksamkeit und Hilfe ein, für die geflügelten tierischen Freunde und für die mit Fell. So findet die Stadtverordnete Martina Feldmayer (Grüne), dass für den Fledermaus- und Vogelschutz in der Stadt weitaus mehr getan werden müsse.

Ihre Vorschlag, der jetzt in einem Antrag steht: An möglichst vielen städtischen Gebäuden sollen "Nisthilfen angebracht" werden. Die Staatliche Vogelschutzwarte soll dies koordinieren. Weiterhin sollen alte Bäume bewahrt werden, die bei Vögeln und Fledermäusen sehr beliebt seien. Die biologische Vielfalt der Streuobstwiesen könne mit einer Kampagne beworben werden. Denn: "Die Stadt Frankfurt ist nicht nur Wirtschaftsstandort und Verkehrsknotenpunkt, sondern die Stadt des Grüngürtels und der Streuobstwiesen, wo unser Nationalgetränk, der Ebbelwei, seinen Ursprung hat", sagt Feldmayer.

Auch die Wiesen sind wertvoller Lebensraum für selten gewordene Vogelarten wie etwa den Steinkauz. Für den Grüngürtel wünscht sie sich Stelen, die darauf hinweisen, wo Graureiher und Kormoran zu Hause sind. Die FDP wiederum sorgt sich insbesondere um die Vermittlung der verlassenen Tierheim-Tiere. Bekanntlich stellt der Hessische Rundfunk zum Verdruss vieler Fans die Sendung "Herrchen gesucht" nach 33 Jahren ein.

Die Stadtverordneten Yanki Pürsün und Annette Rinn von der FDP-Fraktion fordern ultimativ: "Der Tiervermittlung per Fernsehsendung muss eine neue Chance gegeben werden." Für Tierheime sei sie eine einzigartige Chance, freundliche neue Halter auch für etwas schwierigere Vierbeiner zu finden. Ein Privatsender, beispielsweise Rhein-Main-TV, könnte gewiss einspringen, glauben die beiden FDP-Politiker.

[ document info ]
Copyright FR-online.de 2008
Dokument erstellt am 09.10.2008 um 00:04:05 Uhr
Erscheinungsdatum 09.10.2008 | Ausgabe: S | Seite: 12

URL: http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/?em_cnt=1610478&em_loc=1706