23.02.2005
FDP: Textorstraße umgestalten
Sachsenhausen. Der sicherheitspolitische Sprecher der FDP-Stadtverordnetenfraktion, Yanki Pürsün, setzt sich für eine Aufwertung und Umgestaltung der Textorstraße ein. Er schlägt in diesem Zusammenhang vor, die Kölner Teller an der Ecke Textor- und Oppenheimer Landstraße zu entfernen und dann den Streckenverlauf der Buslinie 78 so zu ändern, dass diese direkt durch die Textor- in die Holbeinstraße fährt – ohne den Schlenker durch die Oppenheimer Landstraße, der nach Ansicht von Pürsün unnötig ist.

«Die Kölner Teller sind nur bedingt geeignet, Temposünder aufzuhalten», teilt der liberale Politiker mit. Die Sicherheit der Textorschüler könne auch ohne die so genannten Kölner Teller gewährleistet werden.

Dass bei einem Umbau noch ein Radweg ausgewiesen werden könnte, wäre nach Meinung der verkehrspolitischen Sprecherin der FDP, Annette Rinn, ein zusätzliches Plus. Auch käme es einer weiteren Aufwertung der Textorstraße gleich. (fnp)