Drucken Drucken Fenster schließen Fenster schließen
15.12.2010

Tag der Stadtteilgeschichte

Frankfurt. Die FDP-Römerfraktion regt an, zusammen mit den Bürger-, Geschichts- und Heimatvereinen einen Tag der Stadtteilgeschichte zu organisieren. Dieser soll alle zwei Jahre jeweils in einem anderen Stadtteil stattfinden. «Es gibt ein sehr großes Bürgerengagement zur Wahrung der Stadtteilgeschichte. Die entsprechenden Vereine erhalten allerdings nicht immer die ihnen gebührende Aufmerksamkeit und Anerkennung», sagt Yanki Pürsün, FDP-Stadtverordneter. Mit einem Tag der Stadtteilgeschichte könne die ehrenamtliche Arbeit der Vereine bekannter gemacht werden. Dies sei für Neu-Frankfurter ebenso interessant wie für Alteingesessene. red