31.08.2010 02:50 Uhr Lokales Frankfurt Oberrad

Ampel geleitet Hortkinder sicher über die Straße

Yanki Pürsün

Oberrad. Was lange währt, wird endlich gut: Die Stadt hat jetzt eine Ampel vor dem Kinderhort in der ehemaligen Postfiliale an der Offenbacher Landstraße 389 installiert. Der FDP-Stadtverordnete Yanki Pürsün hatte bereits im Mai 2009 eine Anfrage dazu gestellt, als die Einrichtung für Kinder gerade gebaut wurde. Im November, als der Hort bereits eröffnet hatte, startete er die zweite Initiative, weil bisher noch nichts passiert war.

«Die Betreuungsplätze sind dringend nötig in Oberrad, aber der Standort liegt unmittelbar an der Offenbacher Landstraße», erklärt Yanki Pürsün. «An dieser Stelle wird gerast, und der Bürgersteig ist sehr eng und unübersichtlich – auch aufgrund parkender Autos.» Zwar wollte sich der Magistrat der Sache annehmen, doch passiert ist auch auf die zweite Anfrage erst einmal nichts.

Grund genug für Yanki Pürsün, im Februar dieses Jahres einen Antrag zu stellen, in dem er den Magistrat auffordert, für die Verkehrssicherheit der Kinder an dieser gefährlichen Stelle zu sorgen. «Ich musste dann noch mehrere Male Kontakt zu dem Verkehrsdezernat aufnehmen», sagt der FDP-Politiker. Der Zeitpunkt, an dem die Ampel endlich aufgestellt werden sollte, sei immer wieder verschoben worden. «Zuletzt hieß es vor Schulbeginn.» Tatsächlich steht nun auch die Ampel, damit die Kinder künftig sicher über die Straße gelangen.

Den Hort an der Offenbacher Landstraße haben Oberräder Eltern in eigener Initiative in der früheren Post errichtet, da im Stadtteil sehr viele Betreuungsplätze fehlen (wir berichteten). Gut 20 Mädchen und Jungen sind dort nun untergekommen. af