Drucken Drucken Fenster schließen Fenster schließen
04.08.2009

Betonklotz wird Gegenstand einer Anfrage im Römer

Frankfurt. Die Posse um den Betonklotz von Oberrad steht möglicherweise vor einem guten Ende (FNP berichtete). Dennoch wird der skurrile Vorgang jetzt Gegenstand einer offiziellen Anfrage der FDP-Fraktion im Römer an den Magistrat. Yanki Pürsün, verwaltungspolitischer Sprecher der Liberalen: «Wir wollen wissen, aus welchem Grund sich die gerichtliche Klärung der Rechtsfragen über mehrere Jahre hingezogen hat und ob es angesichts der bestehenden Rechtslage wirklich keine Möglichkeit gab, die Verfahren zu beschleunigen.»


Es sei nicht ersichtlich, warum die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) an der umstrittenen Befestigung der Straßenbahnoberleitung am Haus Nr. 251 in der Offenbacher Landstraße so lange festgehalten habe. Denn jetzt verzichte sie darauf und wolle den Draht an einem benachbarten Gebäude befestigen. «Es ist sehr zu hoffen, dass die VGF den Ankündigungen nun auch Taten folgen lässt und den mächtigen Betonklotz verschwinden lässt. Auf eine derartig monströse Straßenmöblierung werden die Oberräder gern verzichten», betont Pürsün.red


(cached version 2009-10-14 10:36:58, next update: 10:56:58)