12.12.2006
Internet-Chats gewünscht
Frankfurt. Der städtische Internetauftritt soll künftig stärker als Medium für Diskussionen über aktuelle politische Themen genutzt werden. Das wünschten sich gestern mehrere Stadtverordnete in der Sitzung des Verwaltungsausschusses. Andrea Lehr (Grüne) regte ein Diskussionsforum zur Altstadt-Bebauung an. Auch Online-Chats mit Politikern wurden vorgeschlagen. Auf die Verwaltung könne man sich dabei nicht verlassen, meint Yanki Pürsün (FDP). „Hier muss die Politik die Initiative ergreifen.“ Laut einem Bericht des Magistrats sind die technischen Voraussetzungen dafür vorhanden. Es werden regelmäßige Termine im Abstand von drei bis vier Wochen empfohlen. Deutlich wird in dem Bericht aber auch, dass bisher nur wenige Ämter das Internet für den Bürgerdialog nutzen. So initiierte die Stabsstelle Sauberes Frankfurt eine Abstimmung über die neuen Müllgaragen in Höchst. (mu)