Politik für Frankfurt

Freizeit, Kultur, Sport und Vereine

  • Freizeit, Kultur und Vereine
    Interkulturelle Bühne
    Kulturhaus Mainfeld / Niederrad
    Nachtleben in Rhein-Main
    Neues Theater Höchst
    Rundflüge mit der Ju 52
    Senioren Theater
    Stadtverband Frankfurter Vereinsringe e.V.
    Stöffche - unser Frankfurter Nationalgetränk
    Theater 695
    Tigerpalast
    Wir fordern die Einrichtung eines Tages der Stadtteilgeschichte. Es gibt Geschichtsvereine und -museen in vielen Stadtteilen, die unsere Unterstützung und Aufmerksamkeit verdienen.
    Auf unseren Antrag hin stellt die Stadt nun in den Museen für Besucher Rollatoren zur Verfügung.
    Die wertvolle Original-Carl-von-Weinberg-Büste, angefertigt von Alexander Archipenko, wurde Ende 2003 gesichert und im Städel sachgerecht untergebracht. Im Carl-von-Weinberg-Park in Niederrad steht nun eine getreue Kopie. Vorher gab es einen ärgerlichen Farbanschlag auf die Büste. Auf meinen Hinweise hin hat das Kulturamt gehandelt.
    Mein Etatantrag zur Sanierung des Carl-von-Weinberg-Parkes Inzwischen wurde der Anegung gefolgt und die Infotafel angebracht.
    Nach meinem Hinweis 2003 wird der Bereich um den Gedenkstein am früheren Haus Buchenrode von Arthur von Weinberg regelmäßig gesäubert.
    Sicherheit bei Stadtteilfesten [Meine Frage dazu] und die Zusage des Magistrates die Vereine zu unterstützen
    Alte Oper: 1954 - zehn Jahre nach dem Brand - schon forderte die FDP als erste und zuerst einzige Partei den Wiederaufbau der Alten Oper. Die SPD war lange Zeit für den Abriss. Ein Glück, daß sich die FDP durchgesetzt hat und die SPD diesen schönen Ort nicht mit etwas anderem bebauen konnte.

  • Gastronomie
    Main Tower Restaurant & Bar
    Mr. Pizza - Frei-Haus-Lieferung bis 2 Uhr nachts
    o'reilly's
    e5motion - bis 3 Uhr ausgehen - Die Sperrstunde wurde im Februar 2001 auf Antrag der FDP aufgehoben
    Gastronomie-Führer
    Der Ratskeller im Frankfurter Römer ist auf Antrag der FDP seit 2003 öffentlich zugänglich und wird als Gaststätte Mundart genutzt.

  • Museum

    Frankfurt hat ein herausragendes Kultur- und Museumsangebot mit dem sehr attraktiven Museums- und Mainufer.
    Explora Museum
    Das Museumsufer

  • Sperrstunde
    Im Februar 2001 hat das Stadtparlament dem FDP-Antrag zur Abschaffung der Sperrstunde zugestimmt. Neben dem Wegfall der halbjährigen Beantragung der Nachtkonzession bedeutet das mehr Freiheit für die Kneipenbesucher und -wirte!

  • Sport
    In den letzten Jahren wurden viele Sportplätze in Frankfurt saniert. Mit unserer Forderung nach Kunstrasenplätzen haben wir Freie Demokraten unseren Anteil daran.
    Meine Frage zur Situation der TSG vom 16.06.2016
    Verkehrsprobleme nach dem Boxkampf in der Commerzbank-Arena [Meine Frage dazu]
    Die Sportvereine an der Buchenrodestrasse warten schon zu lange auf neue Umkleidekabinen. [Meine Frage dazu]
    Großveranstaltungen in der Commerzbank-Arena [Meine Frage dazu]
    Wartezeiten beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart [Meine Frage dazu]
    "Sport um Mitternacht" ist ein sehr sinnvolles Angebot. [Meine Frage dazu]
    Eintracht Frankfurt Fanseite
    Frankfurter Volleyball Verein eV FVV
    Inline Skating

  • Vereine
    Die Frankfurter Vereine leisten sehr viel für die Stadtgesellschaft und das gute Zusammenleben. Sie sind für die Zusammenhalt sehr viel. Wir alle profitieren von dem aktiven Vereinsleben. Die Stadt muss es den Vereinen, ihren Vertretern und Mitgliedern einfach machen: ermöglichen statt behindern.
    Meine Frage zu den Schwierigkeiten der Vereine und Ehrenämtler, traditionelle Stadtteilfeste in Frankfurt aufrecht zu erhalten, vom 16.06.2016

  • Medien
    Hessischer Rundfunk HR Radio FFH Rhein-Main TV
    Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ Frankfurter Neue Presse FNP Frankfurter Rundschau FR
    Äppler & Blitztip Das Blättche Frankfurter Stadtanzeiger Frankfurter Stadtkurier Frankfurter Woche

    Karl vom Rath (FDP) war vom 16. Oktober 1950 bis 30. September 1970 Kulturdezernent. Der Liberale Karl vom Rath, auch "Kultur-Karlchen" genannt, war bei seinem Amtsantritt 1950 gerade einmal 35 Jahre alt. Vom Rath wurden nach 6 Jahren wiedergewählt, als einziger FDP-Stadtrat in einem von SPD und CDU dominierten Magistrat. Er blieb trotz der schwierigen Konstellation im Amt. Während der Amtszeit vom Raths wurden unter anderem das Opern- und Schauspielhaus gebaut, das Städel wieder errichtet und das TAT gegründet.


    Kontakt Zum Anfang