Politik für Frankfurt

Bildung, Schule, Integration und Internationales

BILDUNG

Unsere Zukunft liegt in den Köpfen junger Menschen.

Diese müssen wir fördern und nicht bremsen. Gut ausgebildete Menschen werden in der Lage sein, die wachsenden Herausforderungen in Beruf und Gesellschaft zu bewältigen.

Deshalb wollen wir:

  • Mit einer verbindlichen und kostenlosen Kinderschule schon frühzeitig den Nachwuchs auf die Schule vorbereiten
  • Ganztagsangebote ausbauen
  • Schulbezirke abschaffen
  • Public-Private-Parternerships fördern
  • Schulausstattung konsequent modernisieren
  • Bildung
    Wir treten für eine verstärkte Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft ein, damit Frankfurts Schulen heute schon dem Wettbewerb von morgen gewachsen sind.
    Schulen müssen genauso hygienisch sein wie Gaststätten, die von der Stadt überwacht und auch geschloßen werden!
    Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche
    Planspiel Börse
    Teilnahme von Frankfurter Schulen am "Planspiel Börse" [Meine Frage dazu]

  • Schulen
    Dank der Gelder von Stadt, Land und Bund werden gerade sehr viele Bauprojekte an Frankfurter Schulen verwirklicht. Z.B. erhalten zwei Dutzend Schulen neue Turnhallen in Passivhausbauweise.
    Mit unserem Antrag haben wir erreicht, daß für zwei Jahre probeweise eine Schulbuslinie von Oberrad zur Heinrich-Kraft-Schule in Fechenheim eingerichtet wird.

  • Integration
    Wir fordern für Frankfurt ein Integrationskonzept, Integrationsvereinbarungen mit Religionsgemeinschaften sowie die Abhaltung von Integrationskonferenzen.
    Wir setzen sich für eine verstärkte Beschäftigung von MigrantInnen in Frankfurter Behörden und öffentlichen Einrichtungen ein und fordert eine Neustrukturierung der städtischen Integrationspolitik: Integration als Querschnittsaufgabe in allen Einrichtungen.
    Mit einem gemeinsamen Antrag haben wir einen Topf zur Unterstützung ehrenamtlicher, integrationsfördernder Projekte geschaffen.
    Mit einem gemeinsamen Antrag fordern wir angesichts der Kosten einen Anteil an den Einbürgerungsgebühren für die Stadt.
    FDP fordert Aufklärung zur Gesetzeslage des § 44 (3) Ausländergesetz/§ 51 (7) Zuwanderungsgesetz
    Ehrenamt fördert Integration - Migranten für das Ehrenamt gewinnen [Mein Antrag dazu] und Information über das Ehrenamt [Mein Antrag dazu]
    Seit 1983 veranstaltet die Stadt Frankfurt als eine der ersten bundesweit für ihre Neubürger Einbürgerungsfeiern im Rathaus. Das ist eine schöne Geste, die bei den Menschen viel bewirkt.
    Sprach- und Orientierungskurse in Frankfurt
    Newcomers Network
    Die Integrationsprogramme der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung: frühstart START
    Forum für mehr Integration e. V.
    iaf Verband binationaler Familien und Partnerschaften

  • Flüchtlinge
    Was sagen die Parteien zur Flüchtlingskrise?

  • Internationales
    Den Austausch mit unserer Partnerstadt Eskisehir jetzt intensivieren. [Mein Antrag]. Der Oberbürgermeister hatte den Wunsch der Stadtverordnetenversammlung verschleppt.
    Städtepartnerschaften mit Konzept [Mein Antrag]. Die Initiativen der FDP aus Stadt- und Landesebene ab 2007 haben den Grundstein für die Stadtpärtnerschaft Frankfurt-Eskisehir gelegt.

  • Touristisch
    Main Tower
    Tourism und Congress GmbH
    Kontakt Zum Anfang